Schwertbolzen sitzt fest

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Schwertbolzen sitzt fest

      Neu

      Hallo,
      als Neubesitzer einer Lis von 78 bin ich gerade dabei, sie fit für die Saison zu machen. Rund um den Drehpunkt des Schwertes war bei unserem Boot eine Metallverstärkung aus Flacheisen, die laut Herrn Gade nicht original ist.
      Diese habe ich nun entfernt.
      Leider ist alles ziemlich verrostet und auch der große Bolzen durch den Schwertkopf bewegt sich kein Stück. Gibt es da eine Trick?
      Wird er reingeschaut ( läßt sich momentan nicht drehen) oder reingedrückt ( rausschlagen äße er sich auch nicht.
      Bin für jeden Tipp dankbar.
      Jens
      Bilder
      • IMG_8821.klein.jpg

        338,28 kB, 3.264×2.448, 8 mal angesehen
      Mir fällt bestimmt noch etwas schlaues ein. Geduld!
    • Neu

      Auf der einen Seite ließ sich die Mutter runtergehen, auf der anderen Seite war der Kopf ganz vermuckelt und keine Nuß griff so richtig.
      Bin jetzt mit einem dicken Hammer dabei...
      Drehen läßt sich da garnichts mehr.
      Mir fällt bestimmt noch etwas schlaues ein. Geduld!
    • Neu

      Hallole,

      wenn das nicht mehr original ist kann man natürlich nur spekulieren. Zur Not halt Flex und Ex.

      Die originale Konstruktion aus GFK und einem Edelstahlbolzen mit Sicherungsmutter und einer großen Unterlegscheibe ist völlig ausreichend stabil und lässt sich leicht "warten". Bin damit auch viel gesegelt und hatte auch heftige Aufsetzer ohne Probleme. Ich würde versuchen, den Originalzustand durch Laminat wieder herzustellen. Detaillierte Bilder sowohl zum Schwertkasten wie zum Schwert kannst Du hier sehen: lisjollenkreuzer.wordpress.com/category/refit/
      Bootsblog und Refit Log LIS Jollenkreuzer G1240: lisjollenkreuzer.wordpress.com/
    • Neu

      Ihr Lieben, mit Geduld und dickem Hammer ist das Schwert raus. Die Waage zeigt fast 42 kg an. Über der vorderen Umlenkrolle lief ein Drahtseil mit Kausch. Das ist leider schon etwas gesplissen. über der hinteren Umlenkrolle lief ein mMn viel zu dicker Lampen. Gibt es Alternativen zu Drahtseil und tappen und hier oder sonstwo eine Montageanleitung, wie ich das Monster am besten wieder reinkriege?
      Mir fällt bestimmt noch etwas schlaues ein. Geduld!